Web Info

*** SFH Ingenieure 15-jähriges Firmenjubiläum Zusammen mit den Angehörigen feierte unser Planerteam im September das 15-jährige Bestehen der SFH Ingenieure. Nach einem stärkenden Brunch begann der Tag an Bord eines Floßes vorbei an der Skyline Dresdens. Mit dem Oldtimerbus "Robur" ging es weiter nach Moritzburg. Bei einer Weinverkostung und einem himmlischen Menü fand der Tag einen geselligen Ausklang vor barocker Kulisse auf Schloss Wackerbarth. Industrie Projekte: Erdgasspeicher, Sachsenmilch, Flexon, VIPA, DVB AG, DHL AIRHUB, STO, DAS. Sport Freizeit Projekte: Sporthalle Rabenau Spielfeld Tor Netz, Sporthalle Oelsa/Rabenau, Thalassobad Norderney, Waldpark Dresden, MHZ Meißen. Projekte Bildung und Soziales: KITA Sonnenkäfer, BSZ in Dresden, JVA Brandenburg, Hochschule Zittau, Bibliothek Meißen. Karitative Projekte: Seniorenheim, Förderschule, Alten- und Pflegeheim in Dresden, Klinik Kreischa, Alten- und Pflegeheim Waldheim. Kultur und Büro Projekte: BMG Bonn, Schloss, Theater, Gemeindehaus, Wasser- und Schifffahrtsamt, Bundesamt für Güterverkehr in Dresden, Kommandantur, SAT1 Sendezentrum in Berlin. Wohnung und Hotel Projekte: Hotels in Dresden/Norderney/Taunusstein, Wohnhäuser in Radebeul, Meissen, Dresden. SFH Ingenieure 15-jähriges Firmenjubiläum *** Rosenthal Es stand am Hof des Papstes Magie gar hoch im Preis, Und mancher heilge Vater weiht' ihr den regsten Fleiss. Die Herrschaft über Geister ist lockend, reizesvoll, Wie lange Rom sie übte, weiss die Geschichte wohl. - Der Bäume Wipfel rauschen im wilden Rosenthal, Dort geht in ihrem Schatten Faust mit dem Cardinal. Von tiefen Dingen reden sie heimlich und vertraut, Und wandeln im Gehölz hin, bis Abenddämmer graut. In Rücksicht auf ihn, dessen Freundschaft mit mir kein Geheimnis war, mehr als in Anerkennung meiner sehr geringen Verdienste um die Gesellschaft, wurde mir, statt seiner der jede Wahl von vornherein abgelehnt hatte der Schriftführerposten im Hauptvorstand angeboten. Ich verlange, dass du mir dies sagst! versetzte er darauf. Vater Arthur hat in einer verlorengeglaubten Partitur der Operette Das Geheimnis einer Sommernacht von Jacques Offenbach verschlüsselte Informationen über einen Arzt hinterlassen, die von Überlebenden seinem nach Frankreich geretteten Sohn Georg überbracht werden. Marthaler und sein Team finden heraus, dass die Tat im Zusammenhang mit der 1941 aus ihrem Haus in der Liebigstraße im Frankfurter Westend nach Auschwitz deportierten jüdischen Familie Hofmann steht. Die Braut im Schnee: Der Krankenpfleger Nikolas Schäfer sieht an einem Novembermorgen auf dem Weg zur Klinik von der S-Bahn aus die auf dem Hof neben ihrem Haus in Oberrad im Stil einer Installation präsentierte Leiche der Zahnärztin Gabriele Hasler. Ein allzu schönes Mädchen: Im Süden des Stadtwaldes bei der Kesselbruchschneise stößt der Nachtsteward Werner Hegemann auf dem Heimweg vom Hotel Lindenhof zu seiner Oberrader Wohnung auf eine männliche Leiche mit durchschnittener Kehle. Das Geborgene Land steht nun vor einer noch größeren Gefahr. Den verletzten Besitzer Erkan Önal retten Ruderer an der Uferpromenade Schöne Aussicht. Die Satire ist allein auf den gemeinen Mann gerichtet. Partitur des Todes: Bei einer Schießerei auf dem Restaurantboot Sultans Imbiss am Schaumainkai werden fünf Gäste getötet. Die drei ersten Fälle beginnen jeweils im Frankfurter Gebiet südlich des Mains. Der Gegenstand und das Resultat desselben ist ein Faktum. Hier konnte er fühlen und befühlen und auch wirklich helfen. Mit Isolde an Bord segelt Tristan nach Cornwall zurück. Und gerade dieser war es, an welchen er sein Geld verspielte. Rosenthal

Verehr den Wischnu

Almansor spricht, und Tränen nässen
Dabei sein würdig Angesicht;
Wer jener ist, das weiß ich nicht,
Wer kann den Ewigen ermessen?

Er heiße Jupiter, heiß Allah;
Bet Ormuzd, bet Osiris an
Und sei ein Christ, sei ein Braman,
Verehr den Wischnu, den Jehovah!

weiterlesen =>

 


Internet + Tourismus + Reise + Handwerk News-World

  • Lehrmethoden an unserer Sprachschule im Französisch-Einzelunterricht Lehrmethoden an unserer Sprachschule im Französisch-Einzelunterricht - Wenn die Lernenden zu Beginn der Fremdsprachenausbildung bereits über Vorkenntnisse verfügen, z.B. verschüttete Schulkenntnisse, führen unsere Lehrkräfte zunächst einen Einstufungstest in Wort und Schrift durch, um die sprachliche Ausgangsbasis objektiv einschätzen zu können, damit die Lernenden im Sprachunterricht weder unter- noch überfordert werden. Anschließend wird eine Bedarfsanalyse vorgenommen, aus der hervorgeht, welche Schwerpunktthemen (z.B. Vermittlung von Alltagswortschatz, touristisches Vokabular, Landeskunde, Umgangssprache / Fachsprache) und Sprachtätigkeiten (z.B. freies Sprechen, verstehendes Hören, Lesen, Verstehen und Übersetzen von Texten, Verfassen schriftlicher Mitteilungen) für den Lernenden im Französischunterricht von zentraler Bedeutung sind. Falls der Lernende über keine oder nur sehr geringe Vorkenntnisse in der französischen Sprache verfügt, werden zunächst die einfachster sprachlichen Grundlagen behandelt, wie z.B. Satzbildung (Syntax), Pronomen...

  • Russisch-Grundkurse, Russisch-Aufbaukurse, Russisch-Fortgeschrittenenkurse Russisch-Grundkurse, Russisch-Aufbaukurse, Russisch-Fortgeschrittenenkurse - Schwerpunktthemen - Aufbaukurse, Mittelstufenkurse Stufe B1 bis B2: Vermittlung von Redewendungen und Übungen zum Äußern der eigenen Meinung (z.B. Zustimmung, Ablehnung), zum Unterbreiten von Vorschlägen, zum Reagieren auf Angebote, zum Vertreten des eigenen Standpunktes und Überzeugen des Gesprächspartners; vielfältige Übungen zur Weiterentwicklung der Sprechfertigkeiten, des Hörverständisses, der schriftlichen Kommunikationsfähigkeit und des Textverständnisses (mit und ohne Nachschlagewerke). Fortgeschrittenenkurse, Oberstufenkurse Stufe C1 bis C2: Lesen und Übersetzen schwieriger Texte zu vielfältigen Themen, z.B. Zeitungsartikel, Publikationen (überwiegend nicht-adaptierte Originaltexte); Heranführung an fremdsprachige Originalliteratur; Übungen zu Verbesserung des Hörverständnisses; Verfassen von Texten zu vielfältigen Themen (Briefe, Aufsätze, Berichte, Zusammenfassungen etc.); kontroverse Diskussion strittiger Themen zum Training der Ausdrucksfähigkeit in der Fremdsprache; Telefontraining; Verfassen von Geschäftsbriefen; Vermittlung von Fachsprache ...