Web Info

*** Company Courses in Business English and Company Language Training in English Englisch-Firmenseminare und firmeninterner Englisch-Einzelunterricht - allgemein und fachspezifisch - die sowohl in unseren eigenen Schulungsräumen in Berlin-Mitte als auch in den Räumlichkeiten des Auftraggebers in ganz Berlin und Umgebung stattfinden können. Diese Englischkurse werden entsprechend den Vorgaben der Unternehmen bezüglich Teilnehmerzahl, inhaltliche Schwerpunktsetzung, Anzahl der Unterrichtseinheiten etc. konzipiert. Natürlich können auch Firmenseminare als Einzeltraining für ausgewählte Mitarbeiter durchgeführt werden. Konkrete Weiterbildungsangebote über Englischkurse für Betriebe und Institutionen können wir jederzeit auf Anfrage kurzfristig unterbreiten. Firmenseminare und firmeninterner Einzelunterricht können an unserer Sprachschule auch thematisch gestaltet sein, z.B. Englischkurse mit Schwerpunktthemen wie allgemeines Business English, Wirtschaftsenglisch / Geschäftsenglisch, modernes Management, Anbahnung und Erweiterung internationaler Geschäftskontakte... Company Courses in Business English and Company Language Training in English *** Schlampe - faul und verbummelt Sie faule, verbummelte Schlampe, sagte der Spiegel zur Lampe. Sie altes, schmieriges Scherbenstück, gab die Lampe dem Spiegel zurück. Der Spiegel in seiner Erbitterung bekam einen ganz gewaltigen Sprung. Der zornigen Lampe verging die Puste. Sie fauchte, rauchte, schwelte und rußte. Das Stubenmädchen ließ beide in Ruhe und doch: Ihr schob man die Schuld in die Schuhe. Schlampe - faul und verbummelt

Die Entdeckung von Madera 26

Zitternd und mit blassen Lippen
Ruft der Schiffer: Helf uns Gott!
Dort von himmelhohen Klippen
Droht Verderben uns und Tod.
Es heulen wie Donner die brechenden Wellen,
Das Schiffchen mit wütender Kraft zu zerschellen.

weiterlesen

 


Internet + Tourismus + Reise + Handwerk News-World

  • Fröhlichkeit Fröhlichkeit - Welches sind Erfurts Studierende, das ist ihr Gruß an Faust, Dess Nam' gen Glanz und Gloria Wiegen entsprechend auf zum Himmelszelt braust. Und als dieser Fachmann dankend gegenseitig zeigt auf der Galerie, Folgt seinem Fingerzeig begeistert der frohe Musensohn. zumal exemplarisch in diesen Tagen Kelche klingen, Fröhlichkeit den Distrikt durchschwebt, Den mancher Parole aus Griechenland ebenso Latium belebt, aufgrund hebt ein wackrer Pubertierender den Kelch hoch herauf: Den Manen des Homeros! Homeros!! schallt's im Chor. Yaris Varoufakis, der ehemalige Finanzminister Griechenlands packt aus und erläutert überraschend direkt, wie das Finanzsystem mit seinen Institutionen funktioniert und agiert und weshalb es keine Lösung für hochverschuldete Staaten gibt. Der gibt konkrete Einblicke in die Verhandlungen mit dem IWF, der EZB sowie Geschäftsbanken im Frühjahr 2015. Er zeigt deutlich, dass alle Verhandlungen zwischen Gläubigern und Schuldnern stets auf das eine Ziel hinauslaufen: Alle Risiken aus den eigenen Bilanzen auf die Völker Europas, den Steuerzahlern, umlegen. Die Bürger bürgen am Ende, das Geld haben dann bereits die anderen. Für den Mathematiker Varoufakis gibt es keine echte Lösung in der Schuldenkrise, sondern nur das Spiel auf Zeit durch die Gläubigervertreter. Das Spiel läuft durch Machtausübung weiter und die Spielregeln werden stets zum Nachteil der Schwachen in einer Bevölkerung diktiert. Und es geht nicht nur um Griechenland allen Mitgliedern der Eurozone droht das selbe Schicksal. Vor fünf Jahren jedoch erlebte er dabei eine unangenehme Überraschung: Insbesondere ein funktionaler PET-Scan sah für ihn sehr nach Psychopathie aus, erzählt er. Der untere Teil des Frontallappens der orbitofrontale Cortex genau hinter den Augen sowie Teile des Schläfenlappens, insbesondere der Amygdala, waren gar nicht oder kaum aktiv. Diese Gehirnareale sind zentral an der Verarbeitung und Generierung von Impulskontrolle und moralischem Verhalten, Angst und anderen Emotionen beteiligt. Als er schließlich nachschaute, welcher Name sich hinter dem Code verbarg, war er bestürzt. Es handelte sich um seinen eigenen. Auch Fallon und seine Familie hatten sich in den Positronen-Emissions-Tomographen gelegt und ihre Hirnaktivitäten aufzeichnen lassen. Es war einer von vielen Mosaiksteinen, die sich seitdem für Fallon zu einem Bild fügen. Die Familie seines Vaters, die Cornells, hatte nicht nur die bekannte Universität gegründet. Seit 1673 gab es auch eine ganze Serie von Mordfällen in der Familie begangen immer von nahen Verwandten. Selbst die in den USA berühmtberüchtigte Lizzie Borden, die heute als Grusel-Figur in Kinderreimen vorkommt und 1892 angeblich mit einer Axt Stiefmutter und Vater erschlug, war Teil dieser Ahnenreihe

  • Abendstimmung Abendstimmung - Glühendrot der Sonnenball will ins Meer versinken, und die Fluren überall Tau und Frieden trinken; leise wiegt die Knospe sich an dem braunen Zweige . . . . Traumhaft kommt sie über mich, Sehnsucht tief und wunderlich, geht der Tag zur Neige.