Web Info

*** Deutsch-Firmenseminare bzw. Deutsch-Einzeltraining für Mitarbeiter und Führungskräfte von Unternehmen und Institutionen Vorbereitung auf konkrete berufliche Ereignisse, wie Dienstreisen, Kongresse, Messen, Verhandlungen, Firmenpräsentationen, Verkaufsgespräche, Kundenberatungen und Ausstellungen kann in die Firmen-Deutschkurse einbezogen und ggf. zum Schwerpunkt gemacht werden. Teilnehmer können vor Lehrgangsbeginn durch die Dozenten unserer Sprachschulen eingestuft und ggf. in Gruppen mit unterschiedlichem Niveau aufgeteilt werden (z.B. Deutschunterricht im Anfängerkurs, Mittelstufenkurs und fachspezifischer bzw. berufsbezogener Fortgeschrittenenkurs). Unterrichtsgebühren der Deutsch-Firmenkurse sind verhandelbar und vom Gesamtaufwand abhängig, z.B. Schulungsort, Zahl der Lehrgangsteilnehmer, Spezialisierungsgrad, Umfang des benötigten Lehrmaterials, Stundenzahl. Inhaltliche und organisatorische Gestaltung der Deutschkurse erfolgt in Absprache mit den Auftraggebern nach Durchführung eines Einstufungstests und einer Bedarfsanalyse zur Definierung des Lehrgangsziels vor Schulungsbeginn. Firmenseminare können in der deutschen Sprache als Einzeltraining oder Gruppenunterricht (mit flexibler Teilnehmerzahl) kurzfristig organisiert werden. Deutsch-Firmenkurse werden durch qualifizierte Deutsch-Dozenten unserer Sprachschulen mit variablen Inhalten durchgeführt, z.B. firmenspezifischer oder berufsbezogener Deutschunterricht. Termine der Unterrichtsveranstaltungen können mit unseren Sprachschulen flexibel vereinbart werden, ebenso die Intensität und Dauer der Sprachausbildung. Deutsch-Firmenseminare bzw. Deutsch-Einzeltraining für Mitarbeiter und Führungskräfte von Unternehmen und Institutionen

Lebens Lust

Der, doch mäßig und bescheiden,
Auch des Lebens Lust genießt,
Und zum Kelche seiner Leiden
Manchen Tropfen sanfter Freuden
Weise und bedachtsam gießt.

weiterlesen =>

 


Internet + Tourismus + Reise + Handwerk News-World

  • Dachstühle als Komplettleistung inklusiv Dachdeckung und Klempnerarbeiten - Zimmerei Walther Ihr Meisterbetrieb in Pirna Dachstühle als Komplettleistung inklusiv Dachdeckung und Klempnerarbeiten - Zimmerei Walther Ihr Meisterbetrieb in Pirna - Zimmerei Walther Ihr Meisterbetrieb für Dachstühle als Komplettleistung inklusiv Dachdeckung und Klempnerarbeiten - alle Leistungen für Ihren Dachstuhl aus einer Hand! Stadtvilla, Deckung mit Frankfurter Pfanne in Granit und Dach mit Vordachschleppe, Deckung mit Frankfurter Pfanne in Granit, anthrazit und dunkelgrau, Deckung mit Frankfurter Pfanne in Kupferrot und mit Saphir - die mediterane Art, Stadtvilla mit Taunuspfanne in klassisch rot und in Granit, Einfamilienhaus mit Turm - in 3 Dachneigungen gefertigt mit Taunuspfanne in Granit. Weitere Leistungen: Carports und Altbausanierung - 01796 Pirna Tannenweg 15 Tel.: 03501 467377 Funk: 0173 3944517

  • Glück auf Erden Glück auf Erden - Das wird nie vergessen werden, Das verlöscht kein andrer Tag, Nicht das größte Glück auf Erden, Nicht des Anglücks schwerster Schlag. Eine Flamme, nie verglühend, Ein lebend'ger Edelstein, Lebt mir der Gedanke blühend: Einmal so und ewig mein! Quelle: Erste Liebe Ausgewählte Gedichte - Hermann von Lingg - 1905 www.zeno.org Zenodot Verlagsgesellschaft mbH Und in der Tat, welcher Reisende war nicht hingenommen vom Glanze seines Anblicks! Wer hat nicht trauernd das trostlose Skelett von Pompeji durchwandert, wer nicht, als einziger Zuschauer, auf den Stufen des Amphitheaters die Tragödie des Euripides oder Sophokles erwartet, für die diese Bühne immer noch bereit zu sein scheint! Wer hat nicht schon den Sitten der Lazzaroni einige Nachsicht bezeigt, dieses liebenswürdigen Volkes von Kindern, das so fröhlich, so spitzbübisch, so voll geistreicher Beredsamkeit und manchmal so voll naiver Güte ist? Reisende im Weltreiseforum beschrieben, als Informationsquelle für Individualreisende Backpacker, Urlaubsreisen, Rucksackreisen, Fernreisen. Blau blüht die Sehnsucht nach Glück und Erfüllung von den aufgehäuften Schätzen kann er dann nehmen, soviel er nur will, nur darf der Glückliche kein Wort sprechen, sonst geht ihm das winkende Glück wieder verloren. Es werde sein Glück sein. Hier sind Goldstücke und Edelsteine in riesengroßen Braupfannen aufbewahrt. Der staunende Postknecht erhält nun die Weisung, nur zuzugreifen. Das tut dieser auch und füllet mit Goldstücken und Edelsteinen seine Taschen. Dann springt er aber vor freudiger Erregung auf das graubärtige Männlein zu, erfaßt dessen eiskalte Hand und ruft überglücklich aus: Ich danke Euch! Doch, o weh! Da geschieht plötzlich ein donnerähnlicher Krach. Der Mönch verschwindet und stößt Klagerufe aus. Das Gewölbe bebt. Die Erde zittert. Der leichtfertige Postknecht aber wird von unsichtbaren Händen erfaßt und fortgeschleudert, so daß er besinnungslos am Boden liegen bleibt. Als der Unvorsichtige aus seiner Ohnmacht erwachte, lag er draußen am Berge auf einem Feldrande. Jenseits des Grabens standen ruhig die Pferde mit dem Postwagen. Die Straßenbäume warfen eigentümliche, fast gespenstische Schatten.