Web Info

*** Kulinarischer Jahresausklang– mit unserem Karibischen Silvestermenü in der Schmiedeschänke Zum Einklang für unser Karibisches Menü kreieren wir einen Salat mit Exotischem Obst, Palmherzen und Shrimps sowie fruchtigem Avocado Dressing. Karibischer Shrimps-Cocktail, Calabaza, Kürbissuppe mit Kokosmilch, diese dekadente Suppe vereint sämtliche Aromen der Karibik, garniert mit Croutons und frischem Koriandergrün. Fruchtkomposition mit Jerk- Hähnchen. Dieses Gericht ist gut gewürzt, aber nicht wirklich Scharf, mit vielen Früchten und grünem Salat auf Bananenblättern, beträufelt mit fruchtigem Dressing. Gefüllter Schweinebraten und Ajili-mojili-Sauce. Die Kombination aus süßer Gemüsebanane mit saftigen Schweinefleisch und der pikanten Knoblauch-Sauce machen dieses Gericht aus Puerto Rico so außergewöhnlich im Geschmack, dazu Süßkartoffel- Gratin sowie Reis mit Kokosmilch und Schwarzen Bohnen. Kleiner Rum-Schoko-Pudding, ein einziger Bissen dieser herrlichen gebacken Süßspeise verzaubert jeden und ist der perfekte Abschluss für unser Silvestermenü. Zur Mitternacht bieten wir Ihnen unseren bekannten Rustikalen Imbiss aus belegten Brötchen mit Hackepeter, Obatzter, Käse, Schinken, sowie Rollmöpse und Saures Gemüse. Kulinarischer Jahresausklang– mit unserem Karibischen Silvestermenü in der Schmiedeschänke *** Fleiß und Arbeit wird ihm sauer Die Faulheit: Fleiß und Arbeit lob' ich nicht. Fleiß und Arbeit lob' ein Bauer. Ja, der Bauer selber spricht, Fleiß und Arbeit wird ihm sauer. Faul zu sein, sei meine Pflicht; diese Pflicht ermüdet nicht. Bruder, laß das Buch voll Staub. Willst du länger mit ihm wachen? Morgen bist du selber Staub! Laß uns faul in allen Sachen, nur nicht faul zu Lieb' und Wein, nur nicht faul zur Faulheit sein. Die neue Dauerausstellung zeigt einzigartige literarische Zeugnisse des 18. und 19. Jahrhunderts mit Schwerpunkt auf der Schwäbischen Dichtung. n den nnenräumen des 1903 erbauten Museums wurde der historische Bestand nach Plänen von David Chipperfield Architects neu interpretiert. Und es war von Anfang an nicht allein Friedrich Schiller gewidmet, sondern der Literatur und Geistesgeschichte Südwestdeutschlands insgesamt. So hat am 10. November 1903 eine nstitutiVon iIhre Pforten geöffnet, die sich schnell Rang und Ansehen im Kreis der Bibliotheken und Archive, der Museen und Gedenkstätten verschaffen sollte. Nach zwei Jahren Bauzeit wurde das Haus auf der Schillerhöhe zum 250. Geburtstag Friedrich Schillers am 10. November 2009 durch den damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler wiedereröffnet. So hat auch Goethe selbst im Alter beim Neubau des Weimarer Schlosses die Unterhaltung mit italienischen Kunsthandwerkern gesucht, um im italienischen Gespräch die Atmosphäre des Landes seiner Sehnsucht aufleben zu lassen. Als iaggio in taliawurde das Manuskript erst im Goethejahr 1932 mit italienischer Förderung publiziert. Aber sollte nicht der Wunsch maßgebend gewesen sein, durch die musikalische Sprache des Reiselandes unmittelbarer in dessen Welt zu versetzen, als dies mit deutscher Zunge möglich war? Nun das Merkwürdige: Goethes Vater schrieb seinen Reisebericht in italienischer Sprache. Schudt in seinem schönen Buche über talienreisen im 17. und 18. Jahrhundert. Man nimmt die italienische Sprache des Manuskripts gewöhnlich als Marotte, so kürzlich noch legte er den Grund zu einem bessern und gerechtern Steuersystem, das aber vielfach Widerspruch erregte, weil es den Adelsvorrechten entgegentrat und alle ständischen Privilegien beseitigte, aber auch dem Bürger nicht passte, der in der Einschränkung der Konsumtionsfähigkeit des Adels seinen Nachteil erblickte. Dagegen verdienen Josephs Schöpfungen für das Wohl der Armen und Leidenden: Kranken- und rrenhäuser, Gebär- und Findelanstalten, Waiseninstitute, Besserungsanstalten, nstitute zur Heranbildung von Militärärzten, uneingeschränktes Lob. Fleiß und Arbeit wird ihm sauer

­Der Triumph der Liebe - Erster Gesang B

Sie fesselt zum Verein, in dem Gewande
Der guten, allerhaltenden Natur,
Die fremden Kräfte durch der Eintracht Bande,
Und überall erkennst du ihre Spur.

weiterlesen =>

­

 


Internet + Tourismus + Reise + Handwerk News-World

  • Englisch lernen in Berlin-Mitte, bei Ihnen zu Hause, in der Firma, im Büro, in Berlin und Umgebung Englisch lernen in Berlin-Mitte, bei Ihnen zu Hause, in der Firma, im Büro, in Berlin und Umgebung - Sprachschule in Berlin-Mitte bietet Spezialisierungsmöglichkeiten der Englischkurse und des Englisch-Einzelunterrichts: Fachspezifischer und berufsbezogener Englischunterricht, English for the job, English for the office, English for sciences and technology, Business English, Wirtschaftsenglisch, English for management, business administration and economics, Englischkurse für Techniker, English for technicians, Ingenieure, English for engineers, English for construction and engineering, Gastronomen, Reiseleiter, Piloten, Flugbegleiter, Stewardessen, English for pilots and flight attendants, Naturwissenschaftler, English for scientists, Mediziner, English for medical doctors and nurses, English for physicians, English for medical students, Informatiker, English for IT, programming, software developers. Englisch-Nachhilfe für Schüler aller Klassenstufen, Auszubildende, Berufsschüler und Studenten, individuelle Vorbereitung auf Englisch-Sprachprüfungen, Cambridge Certificate alle Stufen, IELTS, TOEFL-Test und GMAT, englischsprachiges Bewerbungstraining, English for the job interview, altersgerechte Englischkurse für Vorschulkinder, English for infants / early learning.

  • Italienischkurse als Einzelunterricht, Individualkurse oder Firmenseminare bei qualifizierten Italienisch-Muttersprachlern und kompetenten deutschen Italienisch-Dozenten Italienischkurse als Einzelunterricht, Individualkurse oder Firmenseminare bei qualifizierten Italienisch-Muttersprachlern und kompetenten deutschen Italienisch-Dozenten - Italienischkurse als Nachhilfeunterricht für Schüler, Berufsschüler und Studenten. Italienischkurse zur Prüfungsvorbereitung auf alle Italienisch-Sprachprüfungen, u.a. TELC und CILS. Italienischkurse als Bewerbungstraining. Berufsbezogene bzw. fachspezifische Italienischkurse für Wirtschaft, Technik, IT, Politik, Kultur, Gastronomie, Hotelgewerbe, Bauwesen, Architektur und Medizin. Italienisch-Firmenkurse und Firmen-Einzeltraining für Mitarbeiter von Unternehmen und Institutionen - an unserer Sprachschule in Berlin-Mitte oder bei den Teilnehmern vor Ort in Berlin, Potsdam und ganz Brandenburg. Individuelle Italienischkurse an unserer Sprachschule in Berlin Mitte können auch auf konkrete Situationen und Ereignisse vorbereiten, wie bevorstehende Urlaubsreisen, Auslandaufenthalte, Geschäftsreisen, Verhandlungen, Bewerbungen, Vorstellungsgespräche im Ausland etc. Italienischkurse als Einzelunterricht mit freier Zeiteinteilung für den Lernenden und flexiblen Inhalten - Italienisch-Grundkurse - Italienisch-Aufbaukurse - Italienisch-Fortgeschrittenenkurse - Wiederholungskurse und Auffrischungskurse - Touristen-Sprachkurse - Seniorenkurse - Italienischkurse für Kinder und Jugendliche. Drake ruderte in Begleitung von zwölf Männern an Land und wurde dort von einer Gruppe Indios begrüßt, die die Engländer zunächst freundlich empfingen. Bei ihnen handelte es sich um Araukaner, die Ureinwohner Chiles, die bereits den spanischen Konquistadoren in ihrem angestammten Siedlungsgebiet heftigen Widerstand geleistet hatten. Am folgenden Tag kehrte Drake mit zehn Mann zur Insel zurück. Die Seeleute Tom Brewer und Tom Flood wurden beauftragt, Trinkwasser zu holen. Kurz darauf wurde das Boot von den Indios mit Pfeilen und Speeren angegriffen, wobei alle Insassen des Bootes verwundet wurden. Drake erlitt selbst zwei Kopfverletzungen, unter anderem traf ihn ein Pfeil im Gesicht unterhalb des rechten Auges. Unter großen Schwierigkeiten legte die Besatzung wieder ab und erreichte schließlich das Schiff, hatten aber Brewer und Flood zurücklassen müssen. Drake ließ das Boot mit Soldaten besetzen, um nach den beiden vermissten Seeleuten zu suchen, die jedoch bereits tot waren. Die Offiziere an Bord der Golden Hinde bestürmten Drake, er möge den Befehl zum Abfeuern der Schiffsgeschütze geben. Er lehnte dies jedoch mit den Begründungen ab, dass die Indios uns wahrscheinlich für Spanier gehalten haben, dass eine derartige Handlungsweise die beiden toten Seeleute nicht wieder zum Leben erwecken würde und dass die Indianer schon genug durch die Hände von Europäern gelitten hätten.