Web Info

*** Flügel, Herz, Freude, Himmel, Erde, Sonne - so viel Seligkeit Und ein Blühen weit und breit. Wo die überglühten Wipfel baden hoch im Morgenhauch, wo die weißen Mauern winken, wohnt der schöne Frühling auch. Jeder Schlag der raschen Pulse ruft das holde Ziel heran, und die Ferne wird zur Nähe, und die Liebe hats getan. Durch den Garten, über Stiegen, wie auf Flügeln hebt es dich; schneller als die schnelle Schwalbe, höher schwingt die Liebe sich. Himmelspforten, welch Willkommen! Öffnen glänzend sich und groß, und der freche Vogel flattert einem Engel in den Schoß. Flügel, Herz, Freude, Himmel, Erde, Sonne - so viel Seligkeit *** Autor leerte sein Glas auf jeden Zug Antwort eines trunknen Dichters, ein betrunkner Dichter leerte sein Glas auf jeden Zug; ihn warnte sein Gefährte: Hör' auf! du hast ausreichend. Bereit vom Sitz zu versinken, sprach der: Du bist kein Stück weltklug; zu viel kann man vielleicht trinken, doch nie trinkt man genügend. Diese Antwort ist so ziemlich das Beste, was vom letzten Wustrauer Zieten auf die Nachwelt gekommen ist. Sein bestes war die Liebe und Verehrung, mit der er ein halbes Jahrhundert lang die Schleppe seines Vaters trug. Er war nicht adlig, aber gelegentlich aristokratisch. Dies Aristokratische, wenn geglüht in leidenschaftlicher Erregung, konnte momentan zu wahrem Adel werden, aber solche Momente weist sein Leben in nur spärlicher Anzahl auf. Solche Überlistungen freuten ihn, und man kann zugeben, daß darin ein Äderchen von der Herzader seines Vaters sichtbar war. Im übrigen aber war er unfähig, zu dem Ruhme seines Hauses auch nur ein Kleinstes hinzuzufügen; er fühlte sich nur als Verwalter dieses Ruhmes, ein Gefühl freilich, das ihm unter Umständen Bedeutung und selbst Würde lieh. Wo er für sich und seine eigenste Person eintrat, in den privaten Verhältnissen des alltäglichen Lebens, war er eine wenig erfreuliche Erscheinung: kleinlich, geizig, unschön in fast jeder Beziehung. Von dem Augenblick an aber, wo die Dinge einen Charakter annahmen, daß er seine Person von dem Namen Zieten nicht mehr trennen konnte, wurde er auf kurz oder lang ein wirklicher Zieten. In diesem Dienste verstieg sich sein Herz bis zum Poetischen in Gefühl und Ausdruck, wofür nur ein Beispiel hier sprechen mag. Deine Barmherzigkeit erleuchte mich, und ich will fragen, ob die verborgensten Strafgerichte und die finstersten Zerknirschungen der Kinder Adams mir Antwort zu geben vermögen. Denn der Wille gebietet, daß der Wille sei und kein anderer, sondern er selbst. Daher befiehlt er nicht ganz, deshalb ist auch das nicht, was er gebietet. Gleichzeitig verhalf dieses Wasser auch zur Schönheit. Wäre der Wille ein ganzer, so würde er nicht befehlen zu sein, weil es schon wäre. Also ist es nicht Unnatur, teils zu wollen, teils nicht zu wollen, sondern eine Krankheit der Seele ist es, weil nicht der ganze Geist sich aufrichtet, von der Wahrheit emporgehoben, von der Gewohnheit aber niedergezogen. Wenn dieses abgedämmte Wasser seine wunderbare Heilkraft ausüben sollte, dann durfte dasselbe freilich vor Sonnenuntergang nicht wieder freigelassen werden. Autor leerte sein Glas auf jeden Zug

Berg und Tal

Stille deckt die düstre Erde,
Alles ruht auf Berg und Tal,
Zu den Hürden eilt die Herde,
Abgemattet ziehn die Pferde
In den langentbehrten Stall.

weiterlesen

 


Internet + Tourismus + Reise + Handwerk News-World

  • Grundkurse bzw Anfängerkurse (Kompetenzstufe A1 bis A 2) an unseren Sprachschulen in Dresden und ganz Sachsen Grundkurse bzw Anfängerkurse (Kompetenzstufe A1 bis A 2) an unseren Sprachschulen in Dresden und ganz Sachsen - Diese Anfängerkurse vermitteln die sprachlichen Grundlagen in Wort und Schrift, z.B. Grundwortschatz zu Alltagsthemen und wesentliche Grammatik, z.B. Satzbauregeln und Gebrauch der Pronomen, Deklinationen und Konjunktionen, Fragewörter, wichtigste Zeitformen, Präpositionen, Zahlen- und Datumsangaben, Wochentage, Monatsnamen, Buchstabieren in der Fremdsprache, Angaben zur eigenen Person und Familie, Hobbys, Interessen, Speisen, Getränke, Tagesablauf, Wohnung, Einrichtungs- und Haushaltgegenstände, Heimatstadt, fremde Länder, Beschreibung von Gegenständen, Personen und Situationen ... sowie Phonetik (Ausspracheregeln) in der jeweiligen Fremdsprache. Grundfertigkeiten im freien Sprechen, verstehenden Hören, Lesen und Schreiben in der Fremdsprache werden entwickelt und systematisch trainiert. Unsere Grundkurse schaffen auch eine Basis für eine weiterführende Fremdsprachenausbildung.

  • Nachhilfeunterricht in Form von Einzelnachhilfe für Schüler, Auszubildende und Studenten in Dresden-Neustadt und Dresden-Striesen Nachhilfeunterricht in Form von Einzelnachhilfe für Schüler, Auszubildende und Studenten in Dresden-Neustadt und Dresden-Striesen - Der Fremdsprachenunterricht an unserer Sprachschule beschränkt sich nicht nur auf die Vermittlung von Sprachkenntnissen und kommunikativen Fertigkeiten, sondern die Sprachkurse beinhalten auch grundlegende landeskundliche Kenntnisse über das Zielsprachland, z.B. dessen Geschichte, Kultur, Traditionen, Bräuche und Mentalität der Einwohner. Grundkenntnisse in der Landeskunde sind auch notwendig, um den Gebrauch und die Entwicklung der Fremdsprache besser zu verstehen und die Sprache in den vielfältigsten Situationen richtig anwenden zu können. Privatunterricht in nahezu allen Sprachen bei Ihnen zu Hause oder im Büro, auch in Dresden-Mitte, Dresden-West und Dresden-Süd sowie außerhalb Dresdens, z.B. individuelle Sprachkurse in Radebeul, Meißen, Coswig, Weinböhla, Heidenau, Pirna, Bannewitz, Dippoldiswalde, Freital, Radeberg ...